Anonyme Zahlung

Rache - Diskrete Zahlweise

Shop

Versender: Der Pate Anonyme Zahlung
Beim Versand gibt es seitens des RacheRosses keinerlei Hinweise auf Versender oder Besteller: Weder Absenderstempel, noch Aufkleber, noch Lieferschein, Werbematerial o.ä. Die Sendung lässt äußerlich nicht erkennen, ob sie von einem Dienstleister oder einer Privatperson auf den Weg gebracht wurde.
Auch an die anonyme Zahlung wurde gedacht.

Besteller:
Angeboten werden im Laufe des Bestellvorgangs Zahlweisen wie Überweisung, Paypal, "Sofort-Überweisung".
Da manche Kunden keine entsprechenden Zahlungsvorgänge auf ihrem Konto haben wollen, im Folgenden eine Möglichkeit, die selbst auf dem Bank- oder Paypal-Konto des Bestellers keinerlei Spuren hinterlassen würden, so dass auch von dieser Seite her völlige Anonymität herrscht.
Außerdem: Abgefragt werden im Shop die üblichen Daten, aber nur die Engel wissen, ob sie zutreffen. Stimmen muss allerdings die Mailadresse, da ansonsten bei Korrespondenz nichts funktionieren würde. 

Bestellung und Fremdzahlung über den Shop

Fremdkonto: Überweisung durch Freunde oder Bekannte, dem Empfänger möglichst unbekannt, wobei Besteller und Zahlender logischerweise von niemandem zusammengebracht werden könnten. Das wäre einfach. Da niemand ausschließlich von Feinden umzingelt ist, wäre ein guter Freund oder eine Freundin sicher zu finden, um auszuhelfen. Nötig wäre bei der Order nur eine Mail mit dem Hinweis auf eine Zahlung über ein Anderkonto. Diese Lösungen vermeiden eine Zahlung per Bitcoins, die unnötig umständlich und spekulativ wäre.  Anonyme Zahlung u. Versandetiketten

Anonyme Zahlung in bar, Order per E-Mail oder Brief

Barzahlungen sind nicht verboten - sie finden täglich an der Kasse statt -  sind hier aber per Mail anzukündigen. Zur Vermeidung vom Versand von Münzen sollten ausschließlich Euroscheine für glatte Beträge inliegen, für Teilbeträge unter 5 € auch Briefmarken. Details bei Bestellung.
Das Ross erstellt die Rechnung nach den Angaben des Bestellers selbst, eine Mailadresse wäre überflüssig. Wer eine Rechung haben will, kann sie per Post erhalten. Sie kann auch an einer Mailadresse gehen, wem immer sie gehört.
Die Lieferadresse wird einmal zum Druck des Aufklebers verwendet, ansonsten ist sie weg.
Anders als bei Bitcoins, die einen elektronischen Bestellvorgang benötigen, gibt es hier natürlich keinerlei Spuren im Online-Shop.
Misstraurische Zeitgenossen leisten ihre anonyme Zahlung per Einschreiben bzw. Einschreiben mit Antwortschein, aber Herrjeeh: Mist hat das RacheRoss wirklich genug ... Etwas Vertrauen dürfte man im Leben haben.
Ansonsten: Man braucht beim Miststück ja nur nachzufragen, ob alles gut angekommen und es glücklich sei.

So - nun braucht frau oder man nur noch zu ordern: Klein, oder doch Groß?

Auf jeden Fall muss das Miststück sein Fett wegkriegen; das ist doch klar!

------------------

Wie nebenstehend sehen unsere Sendungen aus:

Keinerlei Hinweis auf einen Dienstleister, keine Aufkleber abgesehen von der Anschrift, kein Stempel, kein Werbematerial - nichts ! Jede beliebige Privatperson hätte sie so schicken können.